Lange vorgenommen und immer wieder vor mir hergeschoben, starte ich nun endlich meinen Blog 🙂

Den Anfang macht eines meiner ersten Shootings außerhalb einer Con mit der bezaubernden Colybree!
Vorgenommen hatten wir uns einen Fashion-Part mit Kleidung von „Filthy Casual“ und Model-/Cosplayfotos mit einem Pikachu-Outfit, für zwei sehr unterschiedliche Locations in Osnabrück.

Location Nummer eins war der Hyde Park, eine Diskothek am Stadtrand, mit tollen Graffitis. Genau diese waren auch unser Ziel, wie man auf den Fotos gut erkennen kann 🙂

Draus aus dem Walde kamen wir her

Die nächste Etappe führte uns dann an den Waldrand, auf das Gelände einer ehemaligen Zeche unweit vom Hyde Park entfernt.

Bei diesem Shooting merkte ich ganz deutlich das es extrem wichtig ist sich VOR dem Shooting mit der Location und dem eigenen Equipment ausreichend auseinander zu setzen. Ich hatte nicht nur maßlos die Größe (insbesondere die Höhe) unterschätzt, sondern mir auch zu wenig Gedanken über passende Posen und Outfits gemacht.

Da fehlte als Minimum ein Weitwinkelobjektiv im Gepäck :‘)

Mehr Fotos der Location gibt es in diesem Blogartikel von Ralf Landwehr, welcher übrigens so nett war mir den Namen der Location zu verraten.

Und was war mit dem Pikachu Outfit?

JA, dann war da noch das Pikachu Outfit, welches wir zum Glück nicht bereits am Hyde Park geshootet hatten.

Es gab zwar kein „hohes Gras“, aber das umliegende Grün war dennoch ganz passend und so entstanden an dieser Location doch noch sehr zufriedenstellende Fotos 🙂

Ganz bewusst kein klassisches Cosplayshooting, sondern als Fanservice angedacht war es auch erst mein zweites Shooting welches in Richtung „sexy“ ging. Dafür lief es sehr gut würde ich sagen 😀 Einen großen Dank an die Caro an dieser Stelle!

Equipment:

  • Canon 6D
  • Canon 85mm f1,8
  • Sigma 70-200 mm f/2,8.
  • 60cm SDMV Softbox
  • 1x YN-568 EX II

Ich hoffe ihr habt meinen grausamen Schreibstil überlebt und tut euch auch die folgenden Blogbeiträge an 🙂

hm_okay

 

Bookmark and Share

Comments

comments

Schreibe einen Kommentar