Weiter geht’s mit den nachzuholenden Shootingberichten.

Im Januar diesen Jahres ging es für mich zum deutschen Ableger der international bekannten „Dreamhack“. Als „alter“ Langänger quasi ein Pflichtbesuch 🙂

Durch die vielen Anime-Convention Besuche schon eine feste Angewohnheit, musste ich natürlich mind. ein Shooting für meine Verweildauer in Leipzig planen. Also schnell mal die Kontakte, meine Facebook-Interessenliste der Models, Model-Kartei und Co durchsucht.

Wo blieb ich hängen? Bei einem ganz zufälligen Fund im Gamingbereich. Einer Streamerin aus Kiel, mit einem unglaublich süßen Lächeln. Zur Freude meinerseits war Sie direkt begeistert von meiner Idee und brauchte ohnehin neue Fotos für ihren Streaming-Kanal.

Also packte ich meine 7-Sachen und begab mich mit gerade mal zwei Objektiven und ohne Kenntnisse über Leipzig auf die Reise. Wird schon schiefgehen dachte ich mir.

In der airbnb Wohnung geht’s los

Da hing ich nun, Morgens halb 10 in Ostdeutschland und es ging los mit Fotos im Studiolook. Vorweg möchte ich sagen, das ich bis dahin definitiv abseits einer Con noch kein anderes Shooting hatte, welches so entspannt ablief. Normalerweise brauche ich meine Minuten um mit dem Model warm zu werden, aber alles stimmte von Anfang an.

Genutzt habe ich aus Platzgründen den guten alten Plastikbomber von Canon, das 50mm f/1.8 und insgesamt zwei YN-568EX II (Blitze). Einen davon mit der SDMV 60cm Softbox von vorne und den zweiten für das Aufhellen vom Hintergrund. Als Kamera kam meine Canon 6D zum Einsatz.

Das Wetter war perfekt

Natürlich blieb es nicht nur bei Indoorfotos und so ging es in den nächsten Stadtpark, der dann doch sehr viel größer war als angenommen. Eine Schande das wir nur an einer Stelle fürs Shooting waren, wenn ich im Nachhinein mal so drüber nachdenke. ^^‘

Doch die Ergebnisse können sich sehen lassen und es sind meine bisher besten Gegenlichtaufnahmen 🙂

Für die Outdooraufnahmen habe ich zusammen mit meiner 6D das 85mm f/1,8 von Canon genutzt. Komplett ohne Blitz oder Reflektor.

Nun was soll ich noch schreiben? Es war ein super Shooting und hoffentlich nicht das letzte mit Loonakia 🙂

Am Ende noch ein Link zur ihrer Facebookseite!

Bookmark and Share

Comments

comments

Schreibe einen Kommentar